Grundschule am Ebersberg

Verlässliche Grundschule und Offene Ganztagsschule

Konfliktsituationen

Bei Konfliktfällen in schulischen Angelegenheiten, die Sie nicht alleine lösen können, nehmen Sie bitte zeitnah Kontakt mit der zuständigen Lehrkraft auf und suchen ein klärendes Gespräch.

Beratungslehrerin

Mein Name ist Anne Holländer und als Beratungslehrerin unserer Schule können sich Schüler/innen, Eltern, pädagogische Mitarbeiter/innen und Lehrerinnen an mich wenden. Manchmal weiß man einfach nicht mehr weiter, dann hilft es vielleicht, wenn jemand zuhört.

Gerade in der jetzigen Zeit ist es wichtig, mit seinen Sorgen, Ängsten und Nöten nicht allein zu sein. Ich werde euch/Ihnen gerne so gut ich kann unterstützend zur Seite stehen.

Was mache ich? Was sind meine Aufgaben? Wobei kann ich helfen?

Beratung von Schülerinnen und Schüler

Wenn du …

  • einen Gesprächspartner brauchst
  • dich in deiner Klasse wohler fühlen möchtest
  • in der Schule weniger Ärger haben möchtest
  • besser und leichter lernen möchtest

dann höre ich dir zu, schweige über das, was du mir erzählt hast, helfe dir, wenn du Sorgen hast und versuche dir Hilfen zu geben, dein Problem selbst zu lösen.

Beratung von Eltern

  • bei Lern- und Leistungsschwierigkeiten Ihres Kindes
  • bei Verhaltensauffälligkeiten Ihres Kindes
  • Ansprechpartnerin bei Konflikten zwischen Eltern und Lehrerinnen

Beratung und Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen

Und so bin ich zu erreichen:

  • über eine Nachricht mit dem Gesprächswunsch im Kummerkasten
  • über die Klassenlehrerin
  • über eine Mail an hollaender@gs.ebersberg.de
  • über das Sekretariat Tel. 05041/779372

 

Schulische Sozialarbeit

Mein Name ist Miriam Pohl. Seit September 2019 arbeite ich als schulische Sozialarbeiterin an der Grundschule am Ebersberg.

Neben vielen anderen Bereichen, die zu meinem Tätigkeitsfeld in der schulischen Sozialarbeit gehören, ist ein großer Teil die Beratung von Kindern unserer Schule, ihren Eltern und Lehrkräften.

Die Beratung ist immer freiwillig und vertraulich. Ich unterstehe der Schweigepflicht. Informationen werden nur nach Absprache an Dritte weitergegeben.

Mein Ziel ist es, gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Nicht das Klagen über die Vergangenheit oder die Bestrafung, sondern die Verbesserung der Situation steht im Vordergrund. Bei der Lösungssuche schaue ich nicht nur auf das vorstechende „Problem“, sondern berücksichtige auch die Klassensituation, die Bedingungen in der Schule, der Familie und das gesamte soziale Umfeld. Lösungswege ergeben sich oft durch Zusammenhänge, die erst auf den zweiten Blick ersichtlich sind.

 

Wenn du als Kind…

  • dich einfach mal ausquatschen willst
    • Fragen hast, die du sonst niemandem stellen kannst
    • Stress mit deinen LehrerInnen oder deinen MitschülerInnen hast
    • dich zuhause nicht mehr verstanden fühlst
    • Schwierigkeiten oder Probleme hast, die dich belasten
    • dir neue Angebote an deiner Schule wünschst
    • Ideen hast für die Gestaltung der Schule

… dann komm zur Schulsozialarbeit und sprich mich an!

Wenn Sie als Eltern …

  • sich Sorgen um die Entwicklung ihres Kindes machen
    • glauben, ihr Kind kommt in der Schule nicht zurecht
    • selbst belastet sind durch Probleme oder Trennungssituationen zuhause
    • fürchten, die Erziehung wächst Ihnen über den Kopf

… dann sprechen Sie die Schulsozialarbeit an!

Du kannst gerne selbst zu mir kommen und nach einem Termin fragen oder du fragst deine Lehrerin, ob du zu mir kommen kannst. In den Pausen triffst du mich auf dem Schulhof.

Eltern und Erziehungsberechtigte können Termine persönlich, telefonisch oder per E-Mail vereinbaren. Sprechen Sie bitte auf meinen Anrufbeantworter. Ich rufe Sie gerne zurück.

Meine Kontaktdaten sind:

Miriam Pohl
Telefon: 01590- 4163627
E-Mail: miriam.pohl@gs-ebersberg.de

 

Darüber hinaus gibt es noch weitere Ansprechpartner, die zur Problemlösung beitragen können.

  • Die Klassenlehrerin
  • Ihre gewählten Klassenelternvertreter
  • Die Schulelternratsvorsitzenden
  • Die Schulleitung Yvonne Pape und Melanie Kaynert

Alle werden dazu beitragen, dass ein harmonisches Mit- und Füreinander in unserer Schule möglich bleibt.

Neues aus der Schule